FREIE PLÄTZE: 2 freie Plätze ab sofort
Kindertagespflege in Salem

Über mich

Ich heiße Michelle Kolodziej (ausgesprochen Kolodschi), bin geboren am 7. Oktober 1991 in Waldshut-Tiengen. In einem kleinen Dorf der Gemeinde Klettgau bin ich aufgewachsen, dort habe ich meinen Hauptschulabschluss gemacht, weiterführend habe ich meine mittlere Reife in Waldshut-Tiengen an der Justus von Liebig Schule gemacht. Nach der mittleren Reife habe ich meine Fachhochschulreife in der Mettnauschule in Radolfzell abgeschlossen. Durch ein Praktikum in der Mettnauschule lernte ich die Heilerziehungspflege kennen und habe die Ausbildung als Heilerziehungspflegerin begonnen. Seit Juli 2014 bin ich staatlich anerkannte Heilerziehungspflegerin.

Im Juli 2014 zog ich nach Salem-Stefansfeld mit meinem jetzigen Mann Dirk Kolodziej.

Ich habe 2 Jahre in einer Pflegegruppe im Kinderheim St.Johann in Zussdorf gearbeitet. Um meine Berufskompetenzen zu erweitern, habe ich danach in der Haslachmühle im intensivpädagogischen Bereich mit psychisch kranken, behinderten Kindern gearbeitet.

Zu unserer Familie gehört unser Sohn Tim (1,5 Jahre) und unser Schäferhund Floyd. Floyd ist äußerst kinderlieb und ist den Umgang mit kleinen und größeren Kindern gewohnt.

Für die Tagespflege habe ich mich entschieden, da ich sehr viel Freude daran habe mit Kindern zu arbeiten. Ich möchte meinen Traum der Selbständigkeit verwirklichen und weiter daran Freude haben Kinder individuell beim „groß werden“ zu unterstützen. Es erfreut mich jeden Tag Kindern dabei zu helfen, die Welt zu entdecken. Gerade die ersten Jahre sind für die Entwicklung eines Kindes prägend. Umso wichtiger ist es jedes Kind individuell zu fördern.

Damit die Kinder die Förderung bekommen, die sie brauchen, ist eine gute Qualifizierung Pflicht. Die Pflegeerlaubnis des Jugendamtes habe ich im Januar 2020 erhalten. 

Ich besuche mehrmals im Jahr Seminare, um mich immer weiter fortzubilden, damit ihr Kind weiterhin fachlich und individuell gefördert werden kann. Wichtig ist auch die regelmäßige Teilnahme an Erste-Hilfe-Kursen mit dem Schwerpunkt Säuglinge, Kleinkinder und Kinder.

Die enge Zusammenarbeit mit dem zuständigen Jugendamt ist für mich eine echte Erleichterung. Bei Rückfragen habe ich immer eine Anlaufstelle und die regelmäßige Überprüfung der Räumlichkeiten, in denen ich die Kinder betreue, gibt mir Anreize zur Verbesserung. Denn ich möchte, dass sich Ihr Kind bei mir wohl und sicher fühlt. Das gibt auch Ihnen als Eltern ein gutes Gefühl. 

Auf Ihre Wünsche gehe ich in der täglichen Arbeit so gut wie möglich ein. Ich biete Ihnen eine Flexibilität, damit die Kinderbetreuung bestmöglich in ihren Alltag passt.

Folgende Besonderheiten hat meine Kindertagespflege:

  • Das gegenüberliegende Naturschutzgebiet 
  • Unser Haus mit Garten bietet ausreichend Platz zum matschen, leben, klettern, toben 
  • In meiner Tagespflege sind Kinder mit Behinderungen genauso willkommen wie Kinder ohne Behinderungen
  • Ich spreche folgende Sprachen: deutsch, englisch
  • Die täglichen Mahlzeiten werden frisch zubereitet. Dabei achte ich stets auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung der Kinder.
  • Durch meine Ausbildung als Heilerziehungspflegerin und meine Berufserfahrung im pädagogischen Bereich, im intensivpädagogischen Bereich und auch im Pflege Bereich habe ich viele Erfahrungen gesammelt, die mich heute als Tagesmutter ausmachen. Mein eineinhalb jähriger Sohn bringt mir auch viel Erfahrung im Umgang mit Kleinkinder.
  • Meine Pflegeerlaubnis, die ich im Januar 2020 erhalten habe.


Unser Garten

gegenüberl. Naturschutzgebiet